Warum Mastermind Gruppen sehr viel mit New Leadership zu tun haben

Aktualisiert: 6. Juni

Kennst du Mastermind-Gruppen? Ich nenne das Prinzip von Mastermind-Gruppen: "Co-Coaching": Jeder ist Experte, gleichzeitig ist jeder auch Lernender.


Eine Mastermind-Gruppe ist eine kleine, feine Gruppe, mit der du dich regelmäßig triffst und austauschst: voneinander lernen wird dabei neu gedacht! Du hast es sicherlich selbst schon erlebt, wie toll es ist, in großartigen Teams zu arbeiten. Gemeinsam geht es so viel leichter, besser und vor allem - es macht viel mehr Spaß! Dieses Prinzip von erfolgreichen Teams legen wir um auf die neue Arbeitswelt: auf Mastermind-Gruppen. Aber das Mastermind-Gruppen auch ganz viel mit "New Leadership" gemeinsam haben, wurde mir eben erst bewusst. Warum? Lies selbst! ⬇️​⬇️​⬇️​



+++ Was ist eigentlich eine Co-Coaching Community? +++




Was heißt New Leadership?


New Leadership: Die eigene Zukunft kraftvoll mitgestalten. Das war der Titel einer hochkarätigen Veranstaltung der Startrampe Sparkasse OÖ, die Johannes Pracher Mitte Mai wie immer souverän moderiert hatte. Heute habe ich mir den TV-Beitrag darüber angesehen und festgestellt, dass die Zusammenfassung von New Leadership genau dem entspricht, was die Kultur einer #Mastermind-Gruppe beschreibt. Spannend, nicht wahr?


Was hat New Leadership mit Mastermind-Gruppen zu tun?

In Mastermind-Gruppen, diesen innovativen #CoCoaching-Formaten, sind wir alle Führungskräfte, Experten, Lehrende. Aber auch gleichzeitig auch Lernende. Wir alle, die Teilnehmer der Mastermind, befinden uns in einer ähnlichen Situation und haben ein ähnliches oder auch gemeinsames Ziel. In diesen Co-Coaching-Formaten hören wir uns zu, erkennen unsere Stärken und Talente, wir fördern und unterstützten uns gegenseitig Hürden zu überwinden und in unser #IKIGAI zu kommen. Wir haben einen gemeinsamen, geschützten Raum, der uns uns öffnen lässt. Wir dürfen uns authentisch, offen, verletzlich zeigen - mit unseren Schwächen, mit unseren Fragen, mit unseren Ängsten. Wir erhalten ehrliches, wertschätzendes Feedback, wir lernen von einander. Aber wir schubsen dich auch raus aus der Komfortzone, rütteln liebevoll an deinen einengenden Glaubenssätzen und Grenzen. Deep talk, statt small talk. Ganz abseits vom typischen "Marketing-Sprech" oder "Insta-Geglänze".


Solche Gruppen sind ein Geschenk für alle Beteiligten!


Gelingende Gruppen aufbauen, das mache ich schon seit meiner Jugend. Was daraus entsteht >>> sind unschlagbare Teams. Menschen, die sich gegenseitig schätzen, stützen und stärken - und das nachhaltig, oft ein Leben lang.

(c) Frédéric Aubonney - Fotografie. >>> Der ehemalige Jugendclub von St. Magdalena - Freunde seit mehr als 30 Jahren



Solche Räume für Menschen zu eröffnen und zu moderieren, ist meine Leidenschaft!

Selbst bin ich aufgewachsen und nach wie vor eingebettet in solche gelingende Gemeinschaften. Als Mensch, der die Arbeit in und mit Gruppen liebt, ist die Teilnahme, der Aufbau und die Moderation von solchen Gruppen ein Thema, das mich Zeit meines Lebens begleitet. Zugute kommt mir, dass ich mit meiner Kreativität und dem mir nachgesagten, schier unendlichen Ideen-Reichtum und lösungsorientierten Denken, gerne und sehr leicht Lösungen finde. Ich sehe glasklar viele mögliche Handlungsalternativen, wo andere nur Steine und Barrieren sehen. Wie das Wasser, finde ich immer einen Weg. Es macht mir großen Spaß diese Fähigkeit anderen zur Verfügung zu stellen.


Mastermind-Gruppe für Unternehmer*innen


Seit dem Frühling 2021 hat sich aus meinen Online-Live-Kurs zum Thema "Aufbau von Kooperationen & Communities" eine Mastermind-Gruppe entwickelt, die laufend wächst bzw. sich weiterentwickelt. Im Herbst 2022 biete ich wieder eine Einstiegsmöglichkeit in die "Walk 'n Talk" Mastermind-Gruppe für Unternehmer*innen >>> Montags, von 07:45-08:45 Uhr

(c) Ri-Bi. // Meine montägliche "Walk 'n Talk" Mastermind-Gruppe beim Do-Day "Dein leichter Einstieg in den Podcast" mit Claudia Riedler-Bittermann.

Eine zweite Gruppe für Unternehmer*innen (zB. Walk 'n Talk als aktive Mittagspause) ist ebenfalls für Herbst geplant. Wenn du Interesse hast, kannst du dich hier auf die Warteliste setzen lassen.



NEU: Mastermind-Gruppe für Community-Manager*innen

Immer wieder erreichen mich Fragen zum Thema Community Management (im Speziellen Community Management in und für Coworking Spaces bzw. Start-Up/ Unternehmer-Gruppen). Das ist ein weiteres Thema, das mich schon länger begleitet. Aufgrund der Nachfrage plane ich für Herbst 2022 hier ebenfalls eine kleine, feine Mastermind-Gruppe anzubieten - für Menschen, die Communities managen bzw. aufbauen. Die genauen Konditionen, Zeitpunkt, Rhythmus,... machen wir uns gemeinsam aus. Wenn du daran interessiert bist, dann lade ich dich herzlich ein unverbindlich zum Info-Call am Mi, 8. Juni um 12.00 Uhr dazu zu kommen, oder schicke mir einfach eine kurze Nachricht und ich informiere dich über das Ergebnis! >>> Folge WE GROW - Community auf LinkedIn!


(c) "Wie sieht der ideale Community Manager aus?" >>> Ergebnis der Break-Out "Community Management" auf der Coworking Konferenz #Cowork2022 in Erfurt



NEU: Mastermind-Gruppe für Coworking-Space-Gründer*innen/Betreiber*innen

Gemeinsam mit Klaus Madlmair von der Business Upper Austria haben wir jetzt im Frühling 2022 das erste Regionalbüro von CoWorkLand eG in Österreich gegründet. CoWorkLand (CWL) ist eine gemeinwohlorientierte Genossenschaft, die die nachhaltige Gründung und Betrieb von Coworking Spaces (CWS) im ländlichen Raum unterstützt. Für Gemeinden, Immobilienbesitzer, aber auch CWS Gründer- und Betreiber*innen bieten wir ab sofort Tools, Know-How, Beratungsunterstützung, wie monatlichen Austausch an - alle Infos zu Coworking in OÖ findest du hier gesammelt im linktr.ee/coworkingooe


Jeden ersten Mittwoch im Monat von 10-11 Uhr findet die "Coworking in OÖ" Mastermind statt. Komm gerne kostenlos und unverbindlich dazu! Alle Infos findest du im Google Calender "Coworking in OÖ" >>> Hier geht's zum MS Teams-Link!



(c) Lucia Schramm-Kaineder >>> Ein Teil der Coworking OÖ Community auf der WKO Veranstaltung Ende Mai 2022 - "Arbeitsformen der Zukunft": (von links nach rechts: Mario Pramberger, Karin Fachberger für das Franzi in Sierning; ich für die Graumann-Lofts in Traun, Andreas Höllinger für das Grantilab in Rohrbach und Sonja Krennmair für den Workspace Wels




Gelingende Gemeinschaften, Leichtigkeit & Freude sind mein roter Faden

Ich liebe Neulandprojekte. Schon immer neugierig und wissbegierig, weiß ich es Gelegenheiten beim Schopf zu packen. Wie ein Surfer, habe ich Gespür für günstige Gewässer und aufkommende Wellen... Ich liebe es mit Leichtigkeit von Welle zu Welle zu surfen, dabei verwebe ich das Bestehende, Bekannte, das Bewährte geschickt mit dem Neuen.


Im Sommer 2020, nach meinen Entschluss weiter zu ziehen und somit dauerhaften Schließung von AXIS habe ich mich intensiv mit meinem #IKIGAI auseinandergesetzt. Was ist es, was ich wirklich, wirklich will? Was treibt mich an? Wohin will ich? Mein großes Aha war, dass ich zwar Richtungen einschlage / zielgerichtet zB. auf einen Gipfel zuschreite, mir es aber nicht wichtig ist, über Biegen und Brechen diesen auch zu erreichen. Im Gegenteil, wenn ich an einer Weggabelung eine feinere Möglichkeit sehe, dann liebe ich die Freiheit das Ziel zu ändern. Ganz nach dem Motto: "der Weg ist das Ziel". Dieses "Welle-surfen", das leichte Dahinschweben mithilfe der Gunst der Stunde, und das Verweben von Menschen, Ideen, Projekten und dabei gelingende Gemeinschaften aufbauen - ziehen sich wie der rote Faden durch mein Leben. Darauf bin ich durch die VisionsWerkstatt mit Günther Josef Stockinger gekommen. Ja, ich liebe es Gastgeber zu sein, einzuladen - für den Austausch auf Augenhöhe, für das Miteinander, für das voneinander profitieren, sodass ein jeder gewinnt: Du, ich, die Gruppe - das große Ganze!


+++ Warum ich die Arbeit in Gruppen liebe! +++


Win-win-win ist mein Lebens-Prinzip!
  • 1976 - hineingeboren in eine riesengroße, bäuerliche Verwandtschaft (Stichwort: 45 Cousinen & Cousins!), in engagierte, offene, ökumenische Pfarren

  • 1990-95 - Leitung von Jungschargruppen, zuerst Mädchen, dann gemischte Gruppen

  • 1995-2001 - Aufbau eines Jugendclubs, dessen Mitglieder heute noch Freunde fürs Leben sind

  • 2003-06 - 2-monatlichen Frauen-Stammtisch mit diversen offsite Aktivitäten initiiert

  • 2006-07 - internationale Communities of Practices aufgebaut für Accenture

  • 2008-09 - Initiierung des CRM-Pools, einer virtuellen Heimat, Lern-Umgebung und Austauschformat für "projektlose" Accenture CRM Mitarbeiter (vor, zwischen, nach Projekten)

  • 2011-16 - Auf- und Ausbau der Winning Proposal Initiative von 3 auf 27 Mitglieder, ein Austausch-, Know-How-Transfer-Format für interessierte Accenture Mitarbeiter, die Unit-übergreifend (pro bono/unbezahlt) Proposal- und Sales Know-How austauschen, entwickeln und voneinander lernen wollten

  • 2015-17 - habe ich Conclusio, ein Zeittausch-System, als Beschäftigungsmöglichkeit und Nachbarschaftsprojekt für geflüchtete Menschen zu uns in die Pfarre gebracht

  • 2016-heute - Start einer Nachbarschaftsgruppe, seit dem Organisation des jährlichen Punschfests bei mir zu Hause & Sommerfests am öffentlichen Spielplatz

  • 2017-heute habe ich gemeinsam mit Irene Bouchal-Gahleitner von Netural die HR Coworking Days erfunden und im AXIS, den Coworking Space, den ich 4 Jahre geleitet habe, ins Leben gerufen. Das Erfolgsformat für HR Executives läuft auch nach der Schließung des Coworking Spaces nach wie vor erfolgreich und bringt die Personal- und Organisationsverantwortlichen von vorwärtsgerichteten Unternehmen monatlich in den Austausch, in das Co-Coaching.

  • 2017-2020 - Aufbau der AXIS Coworking Community (von ca. 70 auf 170 zahlende Members gesteigert)

  • 2018 - habe ich , die ersten Mastermind-Gruppen ins Leben gerufen

  • 2019 - habe ich beim Innovation Day über Katharina Krentz #WOL - Working Out Loud kennengelernt und direkt in unseren Coworking Space mehrfach umgesetzt

  • 2020 - Aufbau der virtuellen WE GROW - Coworking Community für Potentialentwicklung im WIR

  • 2020 - Start einer Online-Business Mastermind-Gruppe für shepreneur

  • 2021 - Aufbau der Graumann-Community, der stärksten Unternehmer*innen Community in und für Linz-Land und künftigen Nutzer*innen der Graumann-Lofts

  • 2022 - Aufbau von CoWorkLand OÖ - einer Coworking Gründer- und Betreiber*innen Community


+++ Die WE GROW Community - Potentialentfaltung im WIR! +++


(c) TV1 Oberösterreich >>> NEW LEADERSHIP - Herausfordernde Zeiten verlangen Führungsqualität. Wie die auszusehen hat, hat eine hochkarätige Podiumsdiskussion in der Startrampe der Sparkasse OÖ gezeigt.


Was hat nun New Leadership mit Mastermind-Gruppen zu tun?

Die fünf Führungspersönlichkeiten am Podium von "Erfolgreiche Zukunft braucht New Leadership" diskutieren über die Anforderungen an eine starke Führungskraft, die Erfolgsfaktoren eines tollen Teams. Wenn ich mir diese anhöre - so gleichen sie der Beschreibung einer Mastermind-Gruppe bzw. des Klimas und der Art und Weise der Kommunikation in dieser. Und ja, das stimmt so auch! Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen: alle Teilnehmer*innen sind bzw. könnten alle auch tolle Führungskräfte sein.

Zurück zur Podiumsdiskussion: die fünf Expertinnen sind sich einig. Die wesentlichsten Anforderungen für eine gute Führungskraft sind

  • Talente erkennen,

  • Stärken entwickeln

  • Potentiale fördern

  • Vorbild sein

  • muss wissen: nur was sie einbringt, kann sie auch erwarten

  • muss kommunizieren, erklären: wohin wollen wir? Und warum wollen wir das? Was ist unser gemeinsames Ziel?

  • trifft rasche Entscheidungen

  • ehrlich sein

  • schlechte Situationen nicht verschönern

  • aber auch an den Erfolgen / schönen Momenten teilhaben lassen

  • zuhören, sehr genau hinhören: Was braucht der andere um sich entfalten zu können?

  • laufend auf den anderen eingehen

  • und seeeehr gute Kommunikation - um alle auf den Weg mitzunehmen


Was jedoch immer bleibt: ist das Thema der Begegnung.

Wir Menschen brauchen einen gemeinsamen Raum. Die echte Begegnung - uns gegenseitig spüren - gemeinsam in einem Raum zu sein - uns gegenseitig Raum geben, ist eine nicht digitalisierbare Qualität. Das ist auch die besondere Qualität von Coworking Spaces. Begegnungsraum, der die glücklichen Zufälle, die feinen, ungeplanten Begegnungen "Serendipität" fördert und ermöglicht. Wobei auch der virtuelle Begegnungsraum sehr gut Nähe schaffen kann. Wir erleben es schließlich in unseren Mastermind-Gruppen. Dennoch: sich zumindest 1x persönlich getroffen zu haben, vertieft die Beziehung nochmals auf eine neue Weise.



Zurück zu der New Leadership-Veranstaltung

Die fünf Führungskräfte, die am Podium sind, sind allesamt Frauen. Das führt natürlich auch zu der Frage: sind Frauen bessere Führungskräfte? Alle sind sich einig: auf das Geschlecht kommt es jedenfalls nicht an. Es kommt auf die Kombination von mehreren Führungsfähigkeiten an. Ein Unternehmen ist optimal geführt, wenn es vielfältig aufgestellt ist - dazu gehören auch die Geschlechter.

  • Gute Kombination aus verschiedenen Führungsfähigkeiten!

  • Es kommt immer auf das Team an!

  • Je vielfältiger ein Team aufgestellt ist, desto besser und resilienter!

#newleadership #teambuilding #cocoaching #sparring #mutigvorangehen #mastermind #newwaysofworking #coworking