Community Talk Tabakfabrik Linz 02/2020

Aktualisiert: 13. Dez 2020

Axis & Factory300 - ein Konzept

Interview mit Lucia Schramm (c) Bernhard Lehner, Factory300


+++ Wie alles begann, warum Netural AXIS initiiert hatte und wohin die Reise geht +++


Knapp vier Jahre leitete Lucia das AXIS, den Coworking Space in der Tabakfabrik Linz. 2014 wurde dieser eröffnet, 2017 von Lucia übernommen und ausgebaut, bis wir Ende 2019 aus allen Nähten platzten. Anfang 2020 ist AXIS vom Bau 2 der Tabakfabrik in den Bau 1 übersiedelt und war rund 1,5 Monate zu Gast in der Factory300 bevor Ende August 2020 der Coworking Space dauerhaft geschlossen wurde.



Im Interview erfährst du wie Lucia (AXIS) und Berhard Lehner (Factory300) die ersten Tage des Zusammenwebens erleben.


+++ Transkript des Interviews vom 4. Februar 2020) +++


Bernhard Lehner: Ja Lucia! Herzlich Willkommen - hier bei uns in der Strada del Startup, wo wir uns gerade befinden. Würdest du dich uns einmal vorstellen bitte?


Lucia Schramm: Ja, gerne! Mein Name ist Lucia Schramm. Ich leite seit drei Jahren das AXIS. Ich komme aus der Unternehmensberatung - und mir ist das AXIS zugefallen :) Ich habe einen Riesen-Spaß daran - gerade die unternehmerische Weiterentwicklung unserer Community, unserer Members, der Unternehmer bei uns im Netzwerk.


Bernhard Lehner: Was ist denn das AXIS eigentlich?


Lucia Schramm: Wir sind ein Coworking Space bzw. eine Coworking Community. Das heißt - ein Netzwerk an Unternehmern, an unternehmerisch denkenden Menschen, die miteinander arbeiten in einem losen Setting, sodass man in der Freiwilligkeit kooperiert - voneinander profitiert.


Bernhard Lehner: Du hast ja das Wort Coworking Community gebraucht. Was macht so eine Coworking Community aus oder warum finden sich Menschen, Personen in so Coworking Communities ein? Was kann man da erwarten? Welche Art Probleme werden dort gelöst, die sonst weniger lösbar sind?


Lucia Schramm: Ganz grundsätzlich: Ich glaube Communities sind ganz viel Lösung für ganz viele Herausforderungen. Anforderungen werden immer spitzer, diverser. Alleine schafft man nicht alles, kann auch nie alles schaffen! Und man braucht gelingende Beziehungen, Strukturen, Unterstützungen. Und eine Coworking Community ist im Prinzip so etwas wie dein "Hilfswerk", das dich dabei unterstützt um weiterzugehen.


Bernhard Lehner: Ihr seid jetzt seit Freitag, das ist sozusagen der dritte ganze Tag - der zweite eigentlich, der Freitag war ja der Übersiedelungstag - sind ja unsere Communities zusammengerutscht (also die Factory300, die Strada del Startup und AXIS). Wie waren die ersten zwei, drei Tage in der neuen Umgebung? Fühlt ihr euch willkommen? Habt ihr euch eingelebt und fühlt ihr euch wohl?


Lucia Schramm: Ja - Das war jetzt sehr spannend für uns: Weil im AXIS war es ja sehr heimelig, sehr kuschelig - wo sich jeder sozusagen niederlassen hat können. Und da ist

uns jetzt viel Raum gegeben worden und diesen Geist auch weiter zu leben. Und da ist sehr viel Wohlwollen auch sehr viel positive Rückmeldung von unseren Members gekommen: Einfach viel Platz, viele Möglichkeiten. Ich glaube, dass hier viele Ergänzungen da sind. Und Ja! Wir fühlen uns sehr wohl! Danke!


Bernhard Lehner: Super! Da gibt's nicht zu danken! Wir f